GTC

AGB

vom Gaestehaus Winsen
B. & C. Wichmann
Klister 8
21423 Winsen
fon +49 171 788 958
mail gaestehaus-winsen@web.de

– nachstehend „Gaestehaus“ genannt –


1 Geltungsbereich

1.1
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen
gelten für Verträge über die mietweise Überlassungen von Gästezimmern sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen des Gaestehauses.

1.2
Abweichende Bestimmungen, auch Allgemeine Geschäftsbedingungen des Gastes, gelangen nur dann zur Anwendung, wenn dies zuvor ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.


2. Zustandekommen des Vertrages

2.1
Der Aufnahmevertrag (Beherbergungsvertrag) kommt zustande, indem der Gast einen Antrag abgibt (Zimmerbuchung), der durch das Gaestehaus angenommen wird. Die Bestätigung der Zimmerbuchung erfolgt in der Regel per E-Mail.

2.2
Erfolgt die Zimmerbuchung durch einen Dritten für den Gast, haftet er gegenüber dem Gaestehaus zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Aufnahmevertrag, sofern dem Gaestehaus eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt.


3. Preise und Leistungen

3.1
Das Gaestehaus ist verpflichtet, die vom Gast gebuchten Zimmer nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Die Preise ergeben sich aus dem Preisteil auf der Homepage, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

3.2
Der Gast ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise des Gaestehauses zu zahlen. Dies gilt auch für vom Gast oder vom Besteller veranlassten Leistungen und Auslagen des Gaestehauses gegenüber Dritten.

3.3
Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

3.4.
Rechnungen des Gaestehauses sind grundsätzlich im Voraus, spätestens jedoch sofort nach Zugang ohne Abzug zahlbar.

3.5
Das Gaestehaus ist ferner berechtigt, während des Aufenthaltes des Gastes über länger als zwei Wochen aufgelaufene Forderungen durch Erteilung einer wöchentlichen Zwischenrechnung jederzeit fällig zu stellen und sofortige Zahlung zu verlangen.

3.6
Der Gast kann nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung gegenüber einer Forderung des Gaestehauses aufrechnen oder sie mindern.


4. Nicht in Anspruch genommenen Leistungen, Stornierung, Rücktritt des Gastes

4.1
Das Gaestehaus räumt dem Gast ein jederzeitiges Rücktrittsrecht ein. Dabei gelten folgende Bestimmungen:

Bei Stornierung am selben Tag oder bei Nichterscheinen ist eine Entschädigung von 100 % des Mietpreises zu zahlen.

4.2
Die Entschädigung fällt nur an, sofern das Zimmer nicht anderweitig und zum gleichen Preis vermietet werden konnte.


5. Rücktritt des Gaestehauses

5.1
Ein Rücktrittsrecht aus wichtigem Grund vom Vertrag besteht, wenn:

a) höhere Gewalt oder andere von dem Gaestehaus nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen

b) Zimmer unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. bezüglich der Person des Gastes oder des Zwecks, gebucht werden

c) das Gaestehaus begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die
Inanspruchnahme der Beherbergungsleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Gaestehauses in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich Gaestehauses zuzurechnen ist

d) eine unbefugte Unter- oder Weitervermietung vorliegt

e) ein Fall der Ziffer 6.3 vorliegt;

f) das Gaestehaus von Umständen Kenntnis erlangt, dass
sich die Vermögensverhältnisse des Gastes nach Vertragsabschluss wesentlich verschlechtert haben, insbesondere wenn der Gast fällige Forderungen des Gaestehauses nicht ausgleicht oder keine ausreichende Sicherheitsleistung bietet und deshalb Zahlungsansprüche des Gaestehauses gefährdet erscheinen.

g) gegen die Hausordnung verstoßen wird.

5.2
Das Gaestehaus hat den Gast von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen.

5.3
In den vorgenannten Fällen des Rücktritts entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz.


6. Anreise und Abreise

6.1
Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, es sei denn, das Gaestehaus hat die Bereitstellung bestimmter Zimmer schriftlich bestätigt.

6.2
Gebuchte Zimmer stehen dem Gast ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Gast hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

6.3
Gebuchte Zimmer sind vom Gast bis spätestens 18 Uhr des vereinbarten Anreisetages in Anspruch zu nehmen. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, hat das Gaestehaus das Recht, gebuchte Zimmer nach 18 Uhr anderweitig zu vergeben, ohne dass der Gast hieraus Ersatzansprüche
herleiten kann. Dem Gaestehaus steht insoweit ein Rücktrittsrecht zu.

6.4
Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer des Gaestehauses spätestens um 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Bei darüber hinausgehender Nutzung werden 100% des Übernachtungspreises fällig, sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden.

6.5 Die Zimmer- und Haustürschlüssel sind am Abreisetag dem Gaestahaus zu übergeben oder gemäß Vereinbarung zu hinterlassen. Für nicht zurück gebebene Schlüssel haftet der Gast mit einem Betrag von € 50,00.


7. Haftung

7.1
Der Gast haftet füre alle durch ihn beigebrachten Schäden am Gaestehaus. Das Gaestehaus haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

7.2
Soweit dem Gast ein Pkw-Stellplatz zur Verfügung gestellt wird, besteht keine Überwachungspflicht des Gaestehauses.

8. Schlussbestimmungen

8.1
Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Gaestehauses Winsen bzw. deren Inhabern,
Björn und Claudia Wichmann
Klister 8 A
21423 Winsen/Luhe


Winsen, den 01.05.2019